Biologische Wirkungskontrolle

Inhaltsverzeichnis-Mustervorlagen für das Konzept und den Endbericht der biologischen Wirkungskontrolle bei der Sanierung Fischgängigkeit

Im Rahmen der Sanierung Wasserkraft sind die Inhaber von Wasserkraftanlagen, unter anderem, dazu verpflichtet, die freie Fischwanderung wiederherzustellen und, nach Anordnung der Behörde, die Wirksamkeit der getroffenen Massnahmen zu überprüfen (Art. 9 und 10 BGF; Art. 9b, c VBGF).

Im Bestreben, die konzeptionelle Planung und Umsetzung der erforderlichen biologischen Wirkungskontrolle qualitativ und quantitativ zu vereinheitlichen, wurden in Zusammenarbeit mit der Community of Practice CoP „Biologische Wirkungskontrolle bei der Sanierung Fischgängigkeit“ zwei Inhaltsverzeichnis-Mustervorlagen erstellt: Eins für das Konzept und eins für das Endbericht.

Die Mustervorlagen dienen als Orientierung für das Planungsteam und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die genauen Anforderungen an das Konzept der biologischen Wirkungskontrolle müssen mit den Kantonen abgesprochen und an die jeweils aktuelle Gesetzesgrundlage angepasst werden.

Die Mustervorlagen werden über die Zeit durch Rückmeldungen aus der Praxis aktualisiert (E-mail an renaturierung@wa21.ch). Die aktuellste Version finden Sie auf dieser Website.

Download der Inhaltsverzeichnis-Musvervorlagen