Veranstaltungskalender

10.12.2018 – 14.12.2018 Albury, New South Wales / Australia Kalendereintrag:

Fish Passage 2018 – International Conference on River Connectivity

Incorporating the First Symposium on Hydropower and Fish Management

The 2018 International Conference on River Connectivity (Fish Passage 2018), incorporating the First International Symposium on Hydropower and Fish Management, will bring together Northern and Southern Hemisphere fish passage researchers and practitioners to exchange findings and experiences on fish passage issues.

Organizing Committee Fish Passage 2018

fishpassage.umass.edu/

22.01.2019 Hotel Arte, Olten Kalendereintrag:

Bau und Bewirtschaftung von Geschieberückhaltebecken

KOHS-Wasserbautagung 2019

Die Tagung bezweckt den Austausch zu aktuellen Themen rund um Hochwasserschutz und Wasserbau.

KOHS (Kommission Hochwasserschutz des SWV)

www.swv.ch

23.01.2019 17:00 – 18:00 Landquart Kalendereintrag:

Gewässerentwicklungskonzept und Hochwasserschutz Bregenzer Ach

Vortrag Rheinverband

Referent: Gerhard Huber (Amt der Vorarlberger Landesregierung)

Rheinverband

www.swv.ch

29.01.2019 – 30.01.2019 Grenoble / F Kalendereintrag:

Hydro Energy & Sustainability 2019

What future for Hydropower in France and in Europe?

Hydropower is the biggest source of renewable electric energy. Its contributions to electric systems and grids are well acknowledged. Main advantages are: low cost, flexibility, storage, ancillary services. Its important role within the energy transition with the possibility to storage is well acknowledged.

Beyond electric generation, Hydropower also plays a significant role in the social and economic developments of territories and valleys, thanks to multi-purpose reservoirs which help meet irrigation needs, support low water flow conditions, secure water supply, and ensure flood control.

SHF Société Hydrotechnique de France

www.shf-hydro.org

07.02.2019 EPFL, Lausanne Kalendereintrag:

Gestion des sédiments dans les cours d’eau – synergies entre l’aménagement et l’écologie des cours d’eau

Peak-CIPC Cours d'approfondissement V46/19

La dynamique des sédiments façonne la structure et le fonctionnement des écosystèmes des cours d’eau. Le cours dispense de façon axée sur la pratique les principaux enseignements issus du projet de recherche « Dynamique du charriage et des habitats », qui s’est achevé récemment. Outre les fondements de la dynamique des sédiments, il présente des méthodes de mesure et des mesures d’assainissement à l’aide d’exemples (p. ex. déversements de matériaux solides dans les cours d’eau de plaine, transit par les dépotoirs à alluvions).

Eawag / CIPC

www.eawag.ch

20.02.2019 17:00 – 18:00 Landquart Kalendereintrag:

Schwall/Sunk – Sanierung Hinterrhein

Vortrag Rheinverband

Referent: Ursin Caduff (Axpo Power AG)

Rheinverband

www.swv.ch

20.02.2019 – 21.02.2019 Bern-Liebefeld Kalendereintrag:

Umweltrecht für PraktikerInnen: Panorama der Gesetzgebung – Prinzipien und Instrumente des Umwelt- und Planungsrechts

Das schweizerische Umweltrecht ist in verschiedenen Gesetzen und zahlreichen Verordnungen festgeschrieben. Der Einführungskurs zeigt die Systematik sowie die Grundsätze des Umweltrechts auf und erläutert die wichtigsten umweltrechtlichen Instrumente. Für Praktiker im Umweltrecht sind aber auch das Planungs- und Baurecht sowie ein korrekter Verfahrensablauf wichtig. Aus diesem Grund werden auch die Grundzüge des Planungs- und Baurechts sowie die verfahrensrechtlichen Vorgehensweisen behandelt, insbesondere bei Konfliktsituationen.

heig-vd

www.management-durable.ch

21.02.2019 – 22.02.2019 Paris / F Kalendereintrag:

21st International Conference on Fish and Wildlife Resources 2019

ICFWR 2019 aims to bring together leading academic scientists, researchers and research scholars to exchange and share their experiences and research results on all aspects of Fish and Wildlife Resources. It also provides a premier interdisciplinary platform for researchers, practitioners and educators to present and discuss the most recent innovations, trends, and concerns as well as practical challenges encountered and solutions adopted in the fields of Fish and Wildlife Resources.

International Research Conference

waset.org

20.03.2019 17:00 – 18:00 Landquart Kalendereintrag:

Die Verbreitung des Bibers im Alpenrheintal

Vortrag Rheinverband

Referent: Michael Fasel (Pro Natura Graubünden)

Rheinverband

www.swv.ch

03.04.2019 – 05.04.2019 Dubrovnik / Croatia Kalendereintrag:

SedNet Conference 2019

Sediments as a dynamic natural resource – from catchment to open sea

Sediments found in upland streams, industrialised waterways, busy coastal zones and offshore waters are characterized by a wide variety of sediment properties present in dynamic and less dynamic areas. These areas are inherently interlinked as sediment is transported from catchment to the open sea. The natural flow of sediment from mountainous regions to the ocean is strongly impacted by anthropogenic activities along this journey in terms of both the quantity that is transported and the quality of transporting waters. Sediment distribution is not only impacted by direct human influence but also indirectly as a result of changing weather and climate patterns. A change in sediment dynamics leading to sediment starvation or sediment accumulation is often the concern of river basin and coastal managers who constantly need to adapt to these environmental variations. Historical or emerging contaminants may also hinder the management of these areas.

At the SedNet 2019 conference we invite abstracts for a series of sessions aiming to explore these challenges and proposed solutions. This includes how policies and plans are developed for the range of often interlinked issues experienced along the journey from upland areas to the deeper waters such as how sediment quality should be assessed, sediment as an ecosystem service and how excess sediment can be used beneficially. The challenges posed as a result of anthropogenic influences, resource exploitation and climate change shall also be explored as well as emerging problems being examined such as contaminants resulting from discharge of waste.

Ruder Boskovic Institute / University of Dubrovnik / IAEA

sednet.org

08.05.2019 – 10.05.2019 Alicante / Spain Kalendereintrag:

River Basin Management 2019

10th International Conference on River Basin Management Including all Aspects of Hydrology, Ecology, Environmental Management, Flood Plains and Wetlands

Riverine systems are coming under increasing pressure due to anthropological and natural causes. Prominent amongst the problems affecting them is water scarcity and quality, which requires the development of improved methods for better river management.

Changes in the landscape, use of the land and climate conditions lead to a continuous revaluation of river basin management objectives. This requires the development of better measuring tools as well as the use of increasingly accurate computer software.

Catastrophic events such as floods and associated landslides, erosion and sedimentation can have serious effects not only on life and property but also on the basin ecology. Frequently these problems are aggravated by the unforeseen consequences of man made changes in the river basin. This has led in recent years to work on river restoration and rehabilitation with various degrees of success.

Wessex Institute, UK / University of Alicante

www.wessex.ac.uk

14.05.2019 – 16.05.2019 Paris / F Kalendereintrag:

World Hydropower Congress 2019

The Power of Water in a Sustainable, Interconnected World

The World Hydropower Congress brings together industry, government, finance, academia and civil society to set priorities for the future direction of the hydropower sector.

IHA International Hydropower Association

www.hydropower.org

18.06.2019 – 19.06.2019 Zentralschweiz Kalendereintrag:

Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten

KOHS-Weiterbildungskurs 5. Serie

Die Kommission Hochwasserschutz (KOHS) des SWV führt zusammen mit dem Bundesamt für Umwelt (BAFU) eine neue Serie der erfolgreichen wasserbaulichen Weiterbildungskurse durch. Thema des zweitägigen, praxisorientierten Kurses ist die «Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten». Angesprochen sind aktive oder künftige Verantwortliche von wasserbaulichen Gesamtprojekten. Ziel ist es, einen fundierten Einblick in die verschiedenen Aspekte der Entwicklung von Wasserbauprojekten zu geben und dabei auch Verständnis für die heute notwendige Interdisziplinarität zu schaffen. Die Teilnehmenden wissen nach dem Kurs, wie man ein zukunftsfähiges Wasserbauprojekt entwickelt und haben dazu verschiedene Werkzeuge praxisnah kennengelernt. Zudem haben sie die Gelegenheit, sich an Workshops und an der Exkursion mit ausgewiesenen Fachleuten auszutauschen.

KOHS (SWV) in Zusammenarbeit mit dem BAFU

www.swv.ch

26.06.2019 – 28.06.2019 Kandersteg Kalendereintrag:

Lebendige Gewässer

VSA-Fortbildungskurs

Save the Date!

Gewässerschutz, Umsetzung von GEP-Massnahmen, ARA-Ausbau, Revitalisierung, Gewässeruntersuchung, Langzeitsimulationen, Regenbecken … All diese Massnahmen sollen die Gewässer lebendiger machen. Aber besteht aus Gewässersicht überhaupt noch Handlungsbedarf? Was ist am wichtigsten? Welche Massnahmen haben das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis? Und wie lässt sich das belegen? Im Fortbildungskurs 2019 beschäftigen wir uns mit genau diesen Fragen.

VSA mit Unterstützung von Aqua Viva und Wasser-Agenda 21

03.09.2019 Luzern Kalendereintrag:

Gewässer in Zeiten der Energiewende

Eawag-Infotag 2019

Die vom Bund erarbeitete Energiestrategie 2050 hat zum Ziel, den Energieverbrauch der Schweiz zu senken, die Energieeffizienz zu erhöhen und die erneuerbaren Energien zu fördern. Auch das revidierte Energiegesetz sieht vor, die Wasserkraft und andere erneuerbare Energieträger verstärkt zu nutzen. Die Nutzung unserer Gewässer für die Stromproduktion, die Energiespeicherung, zum Heizen und Kühlen beeinflusst jedoch die Wassertemperatur, den Wasser-, Geschiebe- und Feststoffhaushalt und damit die Lebensgemeinschaften in den Gewässerräumen. Wasserkraftwerke stellen ausserdem für viele Wasserorganismen unüberbrückbare Hindernisse dar. Vor diesem Hintergrund werden am Eawag-Infotag Auswirkungen der Energienutzung auf die Gewässer aufgezeigt. Es werden Möglichkeiten diskutiert, wie die Ansprüche der Gewässer besser berücksichtigt werden könnten.

Eawag

www.eawag.ch

08.09.2019 – 13.09.2019 Wien / A Kalendereintrag:

Riverine Landscapes as coupled socio-ecological Systems

6th Biennial Symposium of the ISRS

The upcoming symposium will emphasise research related to the use and protection of water resources considering complex and large river systems. Topics, such as the structure (biological, chemical, and physical) and functioning of lotic ecosystems, will be addressed through disciplines contributing to the integrative field of river science. Amongst others, these comprise aquatic and floodplain ecology, monitoring of freshwater biodiversity, food web interactions, restoration of freshwater ecosystems, hydrologic connectivity, balancing human and ecological objectives, urban ecosystems, ecotoxicology, ecosystem management and ecosystem services.

International Society for River Science

http://isrs2019.info

13.09.2019 – 14.09.2019 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Eintagsfliegen (Ephemeroptera): Taxonomie, Ökologie und Bestimmung – Teil 1

Peak-ZHAW Anwendungskurs A44/19 - Teil 1

Für die Beurteilung des Gewässerzustands ist die Kenntnis der Eintagsfliegenlarven (Ephemeroptera) bis auf Artniveau essentiell, aber schwierig. Das Ziel dieses Kurses ist es, Werkzeuge zu entwickeln, um die Schweizerische Fauna besser kennenzulernen. Der Kurs gibt vor allem einen Überblick über die Gattung Rhithrogena und fokussiert auf die Gattung Baetis (sensu lato). Es wird mit allen Familien auf Basis einer Sammlung und persönlicher Proben gearbeitet.

Eawag / ZHAW

www.eawag.ch

19.09.2019 – 20.09.2019 Romandie Kalendereintrag:

Développement intégrale des projets d’aménagement des eaux

CIPC Cours de formation 5ième série

La Commission pour la protection contre les crues (CIPC) de l’ASAE organise en collaboration avec l’Office fédéral pour l’environnement (OFEV) des séries de cours de perfectionnement sur des thèmes liés à la protection contre les crues. L’objectif est de garantir la qualité et le bien-fondé lors de la planification, la projection et la mise en œuvre des projets de protection contre les crues en Suisse.

CIPC (ASAE) en collaboration avec l'OFEV

www.swv.ch

30.10.2019 – 31.10.2019 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Planung und Bau von Fischwanderhilfen

Peak-WA21 Anwendungskurs A45/19

Die Gewässerschutz- und Fischereigesetzgebung verlangt, dass bis 2030 die freie Fischwanderung wiederhergestellt werden muss. Die strategische Planung hat gezeigt, dass bei mehr als 1’000 Anlagen Massnahmen ergriffen werden müssen. Dieser Kurs vermittelt die rechtlichen und fachlichen Grundlagen zur Planung und zum Bau von Anlagen zur Sicherstellung der freien Fischwanderung (Fischaufstieg, Fischabstieg, Fischschutz). Anhand von konkreten Fallbeispielen aus der Praxis wird die Planung und Realisierung von Sanierungsprojekten diskutiert und angewendet. Der Kurs richtet sich an Fachleute der Kantone sowie an Mitarbeitende von Ingenieur- und Ökobüros.

Eawag / Wasser-Agenda 21

www.eawag.ch

06.12.2019 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Eintagsfliegen (Ephemeroptera): Taxonomie, Ökologie und Bestimmung – Teil 2

Peak-ZHAW Anwendungskurs A44/19 - Teil 2

Für die Beurteilung des Gewässerzustands ist die Kenntnis der Eintagsfliegenlarven (Ephemeroptera) bis auf Artniveau essentiell, aber schwierig. Das Ziel dieses Kurses ist es, Werkzeuge zu entwickeln, um die Schweizerische Fauna besser kennenzulernen. Der Kurs gibt vor allem einen Überblick über die Gattung Rhithrogena und fokussiert auf die Gattung Baetis (sensu lato). Es wird mit allen Familien auf Basis einer Sammlung und persönlicher Proben gearbeitet.

Eawag / ZHAW

www.eawag.ch

26.03.2020 – 27.03.2020 Ostschweiz Kalendereintrag:

Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten

KOHS-Weiterbildungskurs 5. Serie

Die Kommission Hochwasserschutz (KOHS) des SWV führt zusammen mit dem Bundesamt für Umwelt (BAFU) eine neue Serie der erfolgreichen wasserbaulichen Weiterbildungskurse durch. Thema des zweitägigen, praxisorientierten Kurses ist die «Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten». Angesprochen sind aktive oder künftige Verantwortliche von wasserbaulichen Gesamtprojekten. Ziel ist es, einen fundierten Einblick in die verschiedenen Aspekte der Entwicklung von Wasserbauprojekten zu geben und dabei auch Verständnis für die heute notwendige Interdisziplinarität zu schaffen. Die Teilnehmenden wissen nach dem Kurs, wie man ein zukunftsfähiges Wasserbauprojekt entwickelt und haben dazu verschiedene Werkzeuge praxisnah kennengelernt. Zudem haben sie die Gelegenheit, sich an Workshops und an der Exkursion mit ausgewiesenen Fachleuten auszutauschen.

KOHS (SWV) in Zusammenarbeit mit dem BAFU

www.swv.ch