Webinare

Wir planen regelmässige Webinare, in denen wir Projekte und Methoden vorstellen, die für die Gewässerrevitalisierung und Wasserkraftsanierung relevant sind. Nachfolgend finden Sie die kommenden Webinare mit Informationen zu Inhalt und Sprache der Präsentationen inkl. Anmeldelink, sowie die vergangenen Webinare.

Gerne nehmen wir Vorschläge für weitere Webinare entgegen (E-Mail).

Kommende Webinare

2022.11.08 | 13:30 - Masterplan Gewässerrenaturierung für die Gemeinde Riviera

Francesco Polli vom Kanton Tessin wird den Masterplan für die Renaturierung der Gewässer in der Gemeinde Riviera vorstellen.

🇩🇪 – Das Webinar findet auf Deutsch statt.
🙋‍♀️🙋‍♂️ – Am Ende der Präsentation besteht die Möglichkeit zur Diskussion und für Fragen an den Referenten.

2022.11.23 | 13:30 - Riverine Organism Drift Imager (RODI)

Referent: Frédéric De Schaetzen (IFU, ETH Zürich)

Der Drift benthischer Invertebraten und Fischlarven ist ein wichtiger Mechanismus im Lebensyzklus dieser Lebewesen, um ihr Überleben zu sichern. Traditionell werden invasive, logistisch anspruchsvolle netzbasierte Methoden verwendet, um den Drift von Flussorganismen zu untersuchen. Mit dem Riverine Organism Drift Imager (RODI) nutzen wir neueste Kamera und Machine-Learning Technologien, und stellen ein Werkzeug bereit mit dem nicht-invasive Driftmessungen mit beispielloser zeitlicher Auflösung durchgeführt werden können. Letztendlich wollen wir RODI zu einem autonomen System entwickeln, das tagelang eingesetzt werden kann und Echtzeitdaten über treibende Organismen liefert. Dadurch wird RODI von einem Werkzeug zur Durchführung von Grundlagenforschung zu einem Überwachungssystem, das z.B. über Biodiversität oder im Bereich des Schwall-Sunks wichtige Informationen liefern kann.

🇩🇪 – Das Webinar findet auf Deutsch statt.
🙋‍♀️🙋‍♂️ – Am Ende der Präsentation besteht die Möglichkeit zur Diskussion und für Fragen an den Referenten.

Virtuelle Vortragsreihe SGHL 2023

Link zur Veranstaltungsreihe

Vergangene Webinare

2022
  • 2022.10.24 – Permanent Belgian Acoustic Receiver Network
    Dr. Jan Reubens talks about the European aquatic animal tracking Network (ETN). ETN has mission is to track aquatic animals across Europe to better understand, protect and manage them using telemetry technologies. In this talk an overview is given of the different tracking technologies, what are the main objectives for ETN and how these are reached.

  • 2022.09.20 – Fischabstieg an Wasserkraftanlagen mit der IDA-Technik.
    Franz Geiger (Hycor) stellt die IDA-Technik vor. Die IDA-Technik ist ein neuartiger Ansatz, um beim Fischabstieg an Wasserkraftanlagen den Abstieg durch die Turbine ökologisch zu optimieren. Durch eine gezielte Verhaltensbeeinflussung können Fischschäden während der Turbinenpassage verhindert werden. Der Vortrag erläutert die Hintergründe zur Fischschädigung in Turbinen, den konzeptionellen Ansatz der IDA Technik, technische Umsetzungsmöglichkeiten, bisherige Ergebnisse an einer Versuchsanlage und Perspektiven für den künftigen Einsatz.

  • 2022.05.23 – Dr. Falko Wagner stellt den DWA-Themenband „Methodische Grundlagen zur standörtlichen Evaluierung des Fischschutzes und Fischabstiegs“ und die ersten Erfahrungen zu seiner Anwendung vor.
  • 2022.04.05 – Samuel Gründler präsentierte das Projekt zur Wiederherstellung der Fischgängigkeit an einem künstlichen Absturz im Schleitheimer Bach (SH)
  • 2022.03.29 – Der Biologe Christoph Flory teilte seine Erfahrungen zur Beweidung von Feuchtgebieten mit Wasserbüffeln und zeigte den veränderten Aufwand sowie den gesteigerten ökologischen Nutzen auf.
  • 2022.03.24 – Chris Pardela stellte eine Fallstudie zum Videomonitoring inklusive 12-monatiger Wirkungskontrolle vor.
  • 2022.03.15 – Matthias Mende der IUB Engineering AG präsentierte die Untersuchungen zu den Wassertemperaturen in vier Fliessgewässern in einer Hitzeperiode im Sommer 2019 und stellte mögliche Massnahmen vor, um unsere Fliessgewässer auch in Zukunft kühl zu halten.
  • 2022.02.08 – Francis Delavy vom Amt für Renaturierung von Fliessgewässern des Kantons Genf präsentierte das Revitalisierungsprojekt der Aire. Das preisgekrönte Projekte wählte mit den „losanges“ einen speziellen Ansatz, der es dem Fluss erlaub, sein Bett selbst zu bauen.
  • 2022.01.20 – Pascal Sieber von Sieber & Liechti GmbH stellte seinen Ansatz, wie einfach, günstig und mit grosser Wirkung von Hand revitalisiert werden kann.
2021
2020
  • 2020.11.16 – Bernhard Mayrhofer: Die FISHCON-Schleuse und Bewertung ihrer Funktionsfähigkeit
  • 2020.05.28 – Clemens Gumpinger: Bewertungsmethode zur Funktionsfähigkeit von Fischaufstiegshilfen in Österreich