Neue Wege beim Gewässerunterhalt

Revitalisierte Bäche sollen möglichst naturnah sein. Trotzdem müssen sie in gewissen Situationen auch unterhalten werden – unter anderem auch des Hochwasserschutzes wegen. Die Gemeinde Köniz pflegt ihre Gewässer mit Hilfe ihrer Bauern, die durch diese Arbeiten einen interessanten Nebenerwerb finden.

Gewässer: Grafenriedbach
Ort: Dorfrand von Thörishaus
Gemeinde: Köniz
Kanton: BE
Bauherr: Gemeinde Köniz
Länge: 300 m, davon 180 m Ausdolung
Kosten: CHF 930 000.- (Kanton OIK II: CHF 420 000.-, Fonds Landschaft Schweiz: CHF 280 000.-, Gemeinde: CHF 230 000.-)

Downloads

Medienbilder

Die Bilder sind geschützt und dürfen ausschliesslich zu redaktionellen Zwecken verwendet werden.