Manifestations

Le calendrier des manifestations propose une liste de rencontres et d’évènements intéressants dans le domaine de la revitalisation des cours d’eau et de l’assainissement de la force hydroélectrique. Votre manifestation n’y figure pas encore? N’hésitez pas à nous contacter.
Si vous souhaitez être tenu au courant des manifestations de l’Agenda 21 pour l’eau, vous pouvez importer ici notre calendrier public WA21 : WA21-Manifestations (.ics)

10.12.2022 Maison de la Rivière, Tolochenaz Entrée de calendrier:

Frayères 2022

Atelier FIBER

Ce cours vous permettra d’acquérir de nouvelles connaissances sur la biologie, la diversité et la reproduction des truites. Avec un peu de chance vous pourrez même assister au manège nuptial des couples sur les frayères: un spectacle fascinant !

FIBER

www.fischereiberatung.ch

13.12.2022 17:00 – 18:00 ETH Hönggerberg, Zürich Entrée de calendrier:

Luftgestützte Vermessungen von Flüssen

Blaues Kolloquium VAW

Referent: Dr. Martin Detert (Meisser Vermessungen AG, Chur)

VAW

vaw.ethz.ch

20.12.2022 17:00 – 18:00 ETH Hönggerberg, Zürich Entrée de calendrier:

Accounting for plastic’s transport mechanisms to improve river monitoring

Blaues Kolloquium VAW

Referent: Dr. Daniel Valero Huerta (Karlsruher Institut für Technologie KIT)

VAW

vaw.ethz.ch

19.01.2023 Schwellenmätteli, Bern Entrée de calendrier:

Wirkungskontrolle Revitalisierung – Ufervegetation

PEAK-Vertiefungskurs V54/23

Die Wirkungskontrolle bei Revitalisierungsprojekten an Fliessgewässern folgt seit 2020 einem schweizweit einheitlichen Vorgehen mit standardisierten Methoden (Indikator-Sets). Der eintägige Kurs konzentriert sich auf die Ufervegetation (Indikator-Set 8) und vermittelt den theoretischen Hintergrund der drei Indikatoren «Pflanzenarten», «Pflanzengesellschaften» und «Zeitliches Mosaik». Die Durchführung und Auswertung der Erhebungen werden gemeinsam durchgespielt, mit einem besonderen Augenmerk auf der Planung (z.B. Wahl der Zielarten) sowie der Bewertung der Indikatoren (z.B. Referenzdefinition).

Eawag

www.eawag.ch

24.01.2023 16:30 – 17:30 Online Entrée de calendrier:

Angewandte Mikrobiologie zum besseren Verständnis von Ökosystemprozessen

Virtuelle Vortragsreihe SGHL 2023

Der erste Beitrag unserer virtuellen Vortragsreihe behandelt das Thema «eDNA». Kathrin Saribekyan-Baumann und Robert Niederdorfer (beide Eawag) zeigen, wie die Nutzung molekularer Daten zum besseren Verständnis der Stickstoffprozesse in Seen und Kläranlagen beitragen kann.

SGHL

sghl.ch

16.03.2023 – 17.03.2023 Kartause Ittingen, Warth bei Frauenfeld Entrée de calendrier:

Partizipation leicht gemacht

Vertiefungsseminar

Wie Strassen, Eisenbahnlinien, Rohrleitungen, Kläranlagen oder Flusskraftwerke entstehen auch naturnahe Landschaftsräume, unsere ökologische Infrastruktur, nicht im luftleeren Raum. Mitwirkungsprozesse – sich dem Menschen zuwenden und schauen, was im hier und jetzt nötig ist – sind deshalb notwendige, vor allem aber anspruchsvolle Werkzeuge der Führung und Projektierung.

Atelier Gewässer

www.a-gw.ch

30.03.2023 – 31.03.2023 Messezentrum Salzburg / A Entrée de calendrier:

Renexpo Interhydro

Fachmesse für Wasserkraft & Kongress

Die Renexpo Interhydro ist die grösste Fachmesse mit Kongress in Europa und Branchentreffpunkt der Wasserkraft. Sie fungiert als Drehscheibe zwischen Ost- und Westeuropa. Hier treffen sich die Expert:innen. Die Messe zeigt, welchen Beitrag Wasserkraft zu einer sicheren, nachhaltigen, bezahlbaren und klimaneutralen Energieversorgung leistet. Auch dieses Jahr wird Europas Treffpunkt der Wasserkraft eine einzigartige Plattform für Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch und neue Kontakte bieten.

Messezentrum Salzburg

www.renexpo-interhydro.eu

03.04.2023 Muttenz Entrée de calendrier:

Planung und Realisierung von ökologisch wertvollen Kleingewässern

sanu-Kurs: Durch gezielte Massnahmen die Amphibienpopulation an Kleingewässern fördern

sanu

www.sanu.ch

21.04.2023 ZHAW Wädenswil Entrée de calendrier:

ZHAW-Fachtagung „Urban & Grün“

Wasser – Kreisläufe planen und als Ressource nutzen

Wasser ist die Grundvoraussetzung jeglichen Lebens und damit eine unserer kostbarsten Ressourcen. Der Klimawandel beeinflusst den Wasserkreislauf und damit die Verfügbarkeit und die Bedeutung des Wassers. Diese Veränderungen haben Folgen für uns alle: Sie wirken sich aus auf Ernährung, Gesundheit und Wohlergehen, aber auch auf die wirtschaftliche Entwicklung, auf unsere Ökosysteme, auf ländliche Räume und Städte. Damit unsere Siedlungsräume lebenswert bleiben, braucht es Expertenwissen auf allen Gebieten der bebauten Umwelt und den Willen der verschiedenen Personen zur Zusammenarbeit: Planer und Fachleute der Grünen Branche, Hydrologinnen und Ingenieure, Architekten und Biodiversitätsspezialistinnen.

www.zhaw.ch

09.05.2023 Eawag, Dübendorf Entrée de calendrier:

Gebietsfremde Arten in Schweizer Gewässern

PEAK / ZHAW-Vertiefungskurs V56/23

Dieser Kurs bietet einen Überblick über die gebietsfremden Arten in Schweizer Gewässern. Er umfasst Expertenvorträge zu den Organismengruppen Fische, Amphibien, Reptilien, Säugetiere, Makroinvertebraten, Algen/Kieselalgen und Wasserpflanzen. Des Weiteren werden gesetzliche Grundlagen, Monitoring-Methoden, Massnahmen gegen die Einschleppung und Bekämpfung von gebietsfremden Arten sowie die Datenerfassung in der nationalen Datenbank präsentiert. Der Kurs richtet sich an Fachleute aus dem BAFU, den kantonalen Verwaltungen und Ökobüros.

Eawag

www.eawag.ch

28.06.2023 – 30.06.2023 Wallgau / D Entrée de calendrier:

21. Wasserbau-Symposium

Wasserbau – krisenfest und zukunftsweisend

ETH Zürich / TU Graz / TU München

www.swv.ch

14.09.2023 Eawag, Dübendorf Entrée de calendrier:

Wasserforschung für nachhaltige Entwicklung

Eawag-Infotag

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) soll bis 2030 global und von allen UNO-Mitgliedstaaten umgesetzt werden – auch von der Schweiz. Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung reichen von «Gesundheit und Wohlergehen» (Ziel 3), über «Sauberes Wasser und Sanitärversorgung» (Ziel 6) und «nachhaltige Stadtentwicklung» (Ziel 11) bis zu «Leben unter Wasser» (Ziel 14). An diesem Infotag präsentieren wir, wie die Forschung der Eawag zur Erreichung dieser Ziele beiträgt; denn das Thema «Wasser» zieht sich wie ein blauer Faden durch die verschiedenen SDGs.

Was sind mögliche Ansätze für die Umsetzung der SDGs in der Schweiz und weltweit? Welchen Beitrag kann die angewandte Wasserforschung zur Sicherstellung der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung leisten? Diese Themen werden wir in Präsentationen sowie in Diskussionen auf dem Podium und mit dem Publikum beleuchten.

Eawag

www.eawag.ch