Manifestations

14.10.2019 – 16.10.2019 Porto / Portugal Entrée de calendrier:

Hydro 2019: International Conference and Exhibition

Concept to Closure: Practical Steps

HYDRO 2019 will bring together people from about 80 countries to focus on the most relevant topics facing the sector today. As always, the focus will be on global issues, especially promoting best practices and advancing hydropower development in less developed countries.

The theme “Concept to closure: Practical Steps” is inspired by the emphasis at preceding conferences on good project preparation and general planning, to encompass through site study, stakeholder involvement and corporate social multi-disciplinary planning, and careful selection of equipment.

Key topics will therefore be: planning and finance, innovative approaches to design and construction, safety and disaster risk management, modelling, selection of robust and efficient equipment, and environmental and social issues.

The International Journal on Hydropower & Dams

www.hydropower-dams.com

23.10.2019 – 25.10.2019 Belle Epoque Hotel Victoria, Kandersteg Entrée de calendrier:

Lebendige Gewässer

VSA-Fortbildungskurs 2019

Wir alle arbeiten für lebendige Gewässer, jeder in seinem Bereich, jeder in seiner Nische. Am Fortbildungskurs 2019 gehen wir gemeinsam den Fragen nach, wie lebendig unsere Gewässer und welche Massnahmen prioritär sind. Zudem wird beleuchtet, wie wir die Wirkung der GEP-, ARA- und Revitalisierungsmassnahmen belegen können, Stichwort: Erfolgskontrolle.

VSA mit Kooperationspartner Aqua Viva

vsa.ch

23.10.2019 Donauhallen, Donaueschingen / D Entrée de calendrier:

Vitale Gewässer in Baden-Württemberg

2. Fachtagung

Vitale Gewässer stellen einen wichtigen Lebensraum für Tiere und Pflanzen dar. Daher steht die 2. Fachtagung unter dem Motto „Leben im und am Gewässer“. Die Erhaltung und Entwicklung vitaler Gewässer stellt eine vielfältige, fachlich hochinteressante Aufgabe dar.

Die Veranstaltung richtet sich an Projektträger, Planer, Studierende und die Verwaltung. Vitale Gewässer werden als wasserwirtschaftliche Aufgabe unter Berücksichtigung der naturschutzfachlichen Aspekte in drei Themenblöcken präsentiert.

LUBW

www.lubw.baden-wuerttemberg.de

30.10.2019 – 31.10.2019 Sorell Hotel Aarauerhof / Eawag, Dübendorf Entrée de calendrier:

Planung und Bau von Fischwanderhilfen

Peak-WA21 Anwendungskurs A45/19

Die Gewässerschutz- und Fischereigesetzgebung verlangt, dass bis 2030 die freie Fischwanderung wiederhergestellt werden muss. Die strategische Planung hat gezeigt, dass bei mehr als 1 000 Anlagen Massnahmen ergriffen werden müssen. Dieser Kurs vermittelt die rechtlichen und fachlichen Grundlagen zur Planung und zum Bau von Anlagen zur Sicherstellung der freien Fischwanderung (Fischaufstieg, Fischabstieg, Fischschutz). Anhand von konkreten Fallbeispielen aus der Praxis werden Planung und Realisierung von Sanierungsprojekten aufgezeigt und diskutiert. Der Kurs richtet sich an Fachleute der Kantone, der Wasserkraftbranche sowie an Mitarbeitende von Ingenieur- und Ökobüros und NGO’s.

Eawag / Wasser-Agenda 21

www.eawag.ch

30.10.2019 – 31.10.2019 Baden Entrée de calendrier:

STK-Talsperrentagung 2019

Sicherheit und Betrieb von Wehranlagen

Die Tagung ist sowohl Sicherheitsthemen (wie Hochwassersicherheit, Erdbebensicherheit) als auch Betriebsthemen (wie Fischdurchgängigkeit, Retrofit) von Wehranlagen gewidmet. Die Exkursion am zweiten Tag führt uns zum Grenzkraftwerk Albbruck-Dogern am Hochrhein.

STK Schweizerisches Talsperrenkomitee

www.swissdams.ch

12.11.2019 Kongresshotel Arte, Olten Entrée de calendrier:

Bau, Betrieb und Instandhaltung von Wasserkraftanlagen VIII

Fachtagung Wasserkraft 2019

Die Tagung bezweckt den  Austausch  zu aktuellen Entwicklungen aus Forschung und Praxis – und sie ist ein exzellenter Treffpunkt der Fachwelt.

Kommission Hydrosuisse (SWV)

www.swv.ch

12.11.2019 – 13.11.2019 Zollikofen Entrée de calendrier:

Gewässerschutz- und Fischereigesetz: Gewässer und ihre Lebensräume im rechtlichen Spannungsfeld zwischen Schutz und Nutzung

Der Schutz der Gewässer mit dem Ziel, die Gewässerqualität und ihre Biodiversität zu erhalten und nach Möglichkeit zu renaturieren, sind wichtige Gegenstände des Umweltrechts, die ausserhalb des Umweltschutzgesetzes geregelt sind. Der Kurs behandelt das Gewässerschutz- und Fischereigesetz mit den dazugehörigen Instrumenten und Prinzipien und zeigt das methodisch korrekte Vorgehen in Konfliktfällen zwischen Schutz und Nutzung auf.

heig-vd

www.management-durable.ch

21.11.2019 WSL, Birmensdorf Entrée de calendrier:

Schweiz erneuerbar! Forschung und Praxis im Dialog

Forum für Wissen 2019

Erneuerbar, zuverlässig und am liebsten einheimisch soll sie sein: Die zukünftige Energieversorgung der Schweiz. Kaum jemand mag bestreiten, dass die verstärkte Nutzung erneuerbarer Ressourcen wie Biomasse, Wasser, Wind und Sonne eine gute Sache ist – nicht zuletzt fürs Klima. Doch auch neue Technologien oder Ressourcennutzungen, die auf den ersten Blick sinnvoll, innovativ, grün und gut erscheinen, haben Nebenwirkungen. Diese werden im WSL Forschungsprogramm Energy Change Impact untersucht (ECI).

Das Forum für Wissen 2019 fasst den Stand des Wissens zu den Auswirkungen der Energiewende zusammen. Mit einer Gesamtschau auf die heute und zukünftig verfügbaren Ressourcen ermöglicht die Veranstaltung ein kurzes Innehalten, um über mögliche Konsequenzen neuer Technologien, Anlagen und Massnahmen nachzudenken. Denn nur wer die unerwünschten Auswirkungen kennt, kann diese vermeiden oder vermindern.

WSL

www.wsl.ch

03.12.2019 – 04.12.2019 Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg / DE Entrée de calendrier:

8. Workshop des Forums „Fischschutz und Fischabstieg“

Monitoring und Funktionskontrolle

Save the Date!

Forum Fischschutz & Fischabstieg

forum-fischschutz.de

03.12.2019 17:15 ETH Hönggerberg, Zürich Entrée de calendrier:

2D Simulation von Hochwasserszenarien auf dem Schwemmkegel der Sihl

Blaues Kolloquium

Referat von Steffen Corbe (TK Consult AG, Zürich)

VAW

vaw.ethz.ch

05.12.2019 FHNW Campus Muttenz Entrée de calendrier:

Wasser-Agenda 21: Forum Gewässerrevitalisierung

Mit Systemverständnis zum Bauprojekt

Das „Forum Gewässerrevitalisierung“ ist die koordinierende Kraft der Fachleute und Interessenvertreter zur Revitalisierung der Schweizer Gewässer.

Die Planung und Realisierung eines natürlichen, dynamischen und dennoch hochwassersicheren Gewässers als Teil der Landschaft unterscheidet sich massgeblich von der Planung und Realisierung eines technischen Bauwerks. An der diesjährigen Tagung gehen wir der konkreten Frage nach, welche fachlichen, konzeptionellen und koordinativen Fähigkeiten die Projektleitung umfassen soll.

Wasser-Agenda 21

wa21.ch/forum2019

06.12.2019 Eawag, Dübendorf Entrée de calendrier:

Eintagsfliegen (Ephemeroptera): Taxonomie, Ökologie und Bestimmung – Teil 2

Peak-ZHAW Anwendungskurs A44/19 - Teil 2

Für die Beurteilung des Gewässerzustands ist die Kenntnis der Eintagsfliegenlarven (Ephemeroptera) bis auf Artniveau essentiell, aber schwierig. Das Ziel dieses Kurses ist es, Werkzeuge zu entwickeln, um die Schweizerische Fauna besser kennenzulernen. Der Kurs gibt vor allem einen Überblick über die Gattung Rhithrogena und fokussiert auf die Gattung Baetis (sensu lato). Es wird mit allen Familien auf Basis einer Sammlung und persönlicher Proben gearbeitet.

Eawag / ZHAW

www.eawag.ch

17.12.2019 17:15 ETH Hönggerberg, Zürich Entrée de calendrier:

Der Rundbeckenfischpass – eine Alternative zum konventionellen Schlitzpass

Blaues Kolloquium

Referat von Matthias Mende (IUB Engineering AG, Bern)

VAW

vaw.ethz.ch

21.01.2020 Hotel Arte, Olten Entrée de calendrier:

KOHS-Wasserbautagung 2020

Schwemmholz-Management an Fliessgewässern

Die von der Kommission Hochwasserschutz (KOHS) des SWV durchgeführte Tagung bezweckt den Austausch zu aktuellen Themen rund um Hochwasserschutz und Wasserbau.

KOHS (SWV)

www.swv.ch

25.01.2020 Hotel Arte, Olten Entrée de calendrier:

Fische in der Schweiz – gestern, heute, morgen

FIBER-Seminar

Der Rekordsommer 2018 hat eindrücklich aufgezeigt, was das Stichwort «Klimawandel» für unsere Fische bedeuten könnte. Langzeitmessungen zeigen in der Schweiz einen Anstieg der mittleren Jahrestemperatur von 2°C seit 1864. Die aktuellsten Prognosen gehen davon aus, dass die Erwärmung bis 2060 selbst mit Klimaschutz um weitere 2°C steigen könnte. Was bedeuten diese Veränderungen für unsere Fischbestände? Diese haben sich in den letzten 150 Jahren stark verändert und werden «morgen» nicht mehr genauso aussehen wie «heute». Nur mit Hilfe von genauen Aufzeichnungen und Sammlungen können vergangene Entwicklungen festgehalten und zukünftige abgeschätzt werden. Wir möchten in diesem Seminar auf die komplexe Thematik rund um Klima und Fischbestände eingehen – wie können wir Veränderungen erfassen, voraussagen oder ihre schädlichen Effekte minimieren?

FIBER

www.fischereiberatung.ch

01.03.2020 Zollikofen Entrée de calendrier:

Gewässerschutz- und Fischereigesetz: Gewässer und ihre Lebensräume im rechtlichen Spannungsfeld zwischen Schutz und Nutzung

Datum noch offen: 2 Tage im März 2020 (Di/Mi)

Der Schutz der Gewässer mit dem Ziel die Gewässerqualität und ihre Biodiversität zu erhalten und nach Möglichkeit zu renaturieren, sind wichtige Gegenstände des Umweltrechts, die ausserhalb des Umweltschutzgesetzes geregelt sind. Der Kurs behandelt das Gewässerschutz- und Fischereigesetz mit den dazugehörigen Instrumenten und Prinzipien und zeigt das methodisch korrekte Vorgehen in Konfliktfällen zwischen Schutz und Nutzung auf.

heig-vd

www.management-durable.ch

26.03.2020 – 27.03.2020 Serpiano Entrée de calendrier:

Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten

KOHS-Weiterbildungskurs 5. Serie (italienisch)

Die Kommission Hochwasserschutz (KOHS) des SWV führt zusammen mit dem Bundesamt für Umwelt (BAFU) eine neue Serie der erfolgreichen wasserbaulichen Weiterbildungskurse durch. Thema des zweitägigen, praxisorientierten Kurses ist die «Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten». Angesprochen sind aktive oder künftige Verantwortliche von wasserbaulichen Gesamtprojekten. Ziel ist es, einen fundierten Einblick in die verschiedenen Aspekte der Entwicklung von Wasserbauprojekten zu geben und dabei auch Verständnis für die heute notwendige Interdisziplinarität zu schaffen. Die Teilnehmenden wissen nach dem Kurs, wie man ein zukunftsfähiges Wasserbauprojekt entwickelt und haben dazu verschiedene Werkzeuge praxisnah kennengelernt. Zudem haben sie die Gelegenheit, sich an Workshops und an der Exkursion mit ausgewiesenen Fachleuten auszutauschen.

KOHS (SWV) in Zusammenarbeit mit dem BAFU

www.swv.ch

07.05.2020 – 08.05.2020 Entrée de calendrier:

Seeuferrevitalisierung

Save the Date!

1. Tag:

Vorstellung der Arbeitshilfe Seeuferrevitalisierung der AGS und Vorträge

2. Tag:

Mitgliederversammlung Verein für Ingenieurbiologie und Exkursion

Verein für Ingenieurbiologie / Arbeitsgruppe Seeufer / HSR Hochschule für Technik Rapperswil

www.ingenieurbiologie.ch

17.06.2020 – 19.06.2020 ETH Zürich Entrée de calendrier:

20. Wasserbau-Symposium

Wasserbau in Zeiten von Energiewende, Gewässerschutz und Klimawandel

Die Thematik dieser Austauschplattform zwischen Wissenschaft und Praxis umfasst die Schnittmengen zwischen dem Binnenwasserbau und den Themen Energiewende, Gewässerschutz und Klimawandel. So geht es im Zusammenhang mit der Energiewende insbesondere um die Rolle der Wasserkraft. Die mit dem Wasserbau verbundenen Herausforderungen des Gewässerschutzes bilden einen weiteren Schwerpunkt. Dazu gehören u. a. die Revitalisierung von Fliessgewässern, die Durchgängigkeit für Fische und Sedimente, sowie die Schwall-Sunk-Problematik. Mit dem Thema des Klimawandels und den dazugehörenden Risiken wie Hochwasser oder Stauraumverlandung, aber auch den Chancen, z. B. die Nutzung von freigewordenen Gletscherflächen für die Wasserkraft, schliesst sich der Kreis.

VAW

vaw.ethz.ch

02.07.2020 – 03.07.2020 Ostschweiz Entrée de calendrier:

Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten

KOHS-Weiterbildungskurs 5. Serie

Die Kommission Hochwasserschutz (KOHS) des SWV führt zusammen mit dem Bundesamt für Umwelt (BAFU) eine neue Serie der erfolgreichen wasserbaulichen Weiterbildungskurse durch. Thema des zweitägigen, praxisorientierten Kurses ist die «Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten». Angesprochen sind aktive oder künftige Verantwortliche von wasserbaulichen Gesamtprojekten. Ziel ist es, einen fundierten Einblick in die verschiedenen Aspekte der Entwicklung von Wasserbauprojekten zu geben und dabei auch Verständnis für die heute notwendige Interdisziplinarität zu schaffen. Die Teilnehmenden wissen nach dem Kurs, wie man ein zukunftsfähiges Wasserbauprojekt entwickelt und haben dazu verschiedene Werkzeuge praxisnah kennengelernt. Zudem haben sie die Gelegenheit, sich an Workshops und an der Exkursion mit ausgewiesenen Fachleuten auszutauschen.

KOHS (SWV) in Zusammenarbeit mit dem BAFU

www.swv.ch

03.09.2020 – 04.09.2020 Airolo Entrée de calendrier:

SWV-Wasserwirtschaftstagung und Hauptversammlung 2020

Mit Besichtigung der Baustelle für das neue Kraftwerk Ritom

Save the Date!

SWV

14.09.2020 – 25.09.2020 IHE Delft / NL Entrée de calendrier:

Course on „Small Hydropower Development“

The increase in prices of fossil energy sources and their impact on the environment due to green gas emissions has made hydropower more and more an important and attractive energy source. Opposite to the disadvantages given by the implementation of big hydroplants, the proper design of small hydro powerplants can be an environmental friendly solution and represents a useful alternative renewable energy source, especially for rural areas without developed electricity grids. Thus, small hydropower is specially featured for implementation in countries in transition and emerging countries.

The aim of this course  is to provide theoretical understanding and practical insights to the development of small hydropower plants.

IHE Delft

www.un-ihe.org