Collection d'études de cas

La collection de la plateforme renaturation vous propose des études de cas faisant appel à différentes stratégies pour assurer la disponibilité de l’espace nécessaire aux revitalisations. Les études de cas sont basée sur des enquêtes d’experts (interviews). Chaque projet est décrit par un profil qui donne un bref aperçu et par une fiche plus détaillée; si vous voulez en savoir plus, vous pouvez directement contacter la personne mentionnée à cet effet. La collection sera continuellement mise à jour.

Vous pouvez effectuer votre recherche en fonction de la grandeur du projet, du type de projet, de la forme d’exploitation des terres dans environnement (possibilité de choix multiple) ou encore à l’aide d’un mot-clé.

Projektgrösse
Projekttyp
Landnutzung Umgebung

32 Ergebnisse Ergebnis

3. Rhonekorrektion
Wallis und Waadt
Hochwasserereignis 1987: Keine Überschwemmungen, aber es war sehr knapp; ETH-Studie empfiehlt Schutzmassnahmen.
-
Auenrenaturierung Chly Rhy
Aargau
Hochwasser Rhein 1999; einzige Fliessstrecke am Rhein im Aargau, welche den Namen Aue noch verdient
-
Ausdolung Unterer Niedergraben
Solothurn
Unzweckmässige Überbauungsmöglichkeit der Bauzone aufgrund des eingedolten Baches.
Landerwerb, Anpassung Ausnützungsziffer in Teilzonenplan
Bahnbedingte Landumlegung Herzogenbuchsee – Oenzberg
Bern
Bahnneubau (Projekt SBB Bahn 2000)
-
Bibertal
Schaffhausen
Schlechtes Landwirtschaftsland führte dazu, dass sich ein Landwirt bei den kantonalen Behörden mit der Idee einer Revitalisierung meldete.
Landwirtschaftliche Planung oder Revitalisierung als Teile eines Grundlagenprojekts (= z.B. Sanierung Drainage, Bewässerung). Landabtausch über verschiedene Stationen
Gaselbach im Schlatt
Bern
Zu kleine Abflusskapazität: Eingedolter Bach verursachte bei Starkniederschlägen Überschwemmungen in einen Werkhof eines privaten Unternehmens.
Information und Einbezug der Landwirte; Landschaftsplanung (vgl. LEK), Gewässerunterhalt durch Landwirte; Projektausführung nur dann, wenn Grundeigentümer einwilligen
Gesamtmelioration Val Müstair – Revitalisierung Rom Palüds
Graubünden
Auslöser für die Revitalisierung war die Entwässerung im Rahmen der Gesamtme-lioration im Val Müstair. Man wollte auch etwas für die Natur tun, weshalb seit 1998 auch eine Revitalisierung „als Prestigeprojekt“ mitgeplant war.
Gesamtmelioration und Landumlegungsverfahren für die Realersatzleistungen
Gesamtmelioration Wahlen
Basel-Landschaft
Melioration, schlechter Zustand der Bachdole
Gesamtmelioration
Gewässerentwicklungsraum im Rahmen der Gewässerrichtplanung Kander 2050
Bern
Mangelndes Vorausschauen in der Vergangenheit hat dazu geführt, dass in Ufernähe Bauzonen ausgeschieden wurden und direkt an die Ufer gebaut wurde.
Gewässerentwicklungskonzept GEK, Gewässerrichtplan GRP
Haslibach, Niederhasli
Zürich
Hochwasserproblematik nach Überbauung der angrenzenden Parzellen
Quartierplanverfahren, Landumlegung, GEP (als Auslöser Projekt)

1234

weitere Einträge werden geladen...